PowerUs ist die führende deutsche Karriereplattform für Elektriker und Anlagenmechaniker SHK. Daher haben wir Zugriff auf vielfältige Informationen zu Unternehmen in vielfältigen Branchen und Bereichen. Diese Informationen wollen wir vor allem unseren Bewerbern zur Verfügung stellen, da Ihr die Zukunft des Handwerks und Industrie seid. Täglich versuchen wir Euch dabei zu helfen, den nächsten Schritt im Berufsleben zu gehen und euch mit den besten Unternehmen zusammenzubringen. Ein wichtiger Aspekt ist das Gehalt, das wir in diesem Artikel näher beleuchten möchten. Alle Gehaltsdaten im Folgenden beziehen sich auf das Elektriker Gehalt in brutto pro Monat. 

Fachbereiche als Elektriker

Kaum ein Bereich hat so viele diverse Ausbildungsrichtungen, wie der des Elektrikers. Allerdings kann man mit vielen Ausbildungsberufen ähnliche Berufe ausüben. Ein Elektroniker für Geräte und Systeme kann ebenso gut in der Sicherheitstechnik arbeiten, wie der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik. Natürlich gibt es Unterschiede, es sollen aber vor allem Gruppen betrachtet werden. 

Generell kann man zwischen der Gebäudetechnik, Automatisierungstechnik, Betriebstechnik, und der Energietechnik unterschieden werden:

Icon für Sicherheitstechnik

z.B Sicherheitstechnik, Bauleitung, TGA

Icon für Anlagenbau

z.B. Anlagenbau, Schaltschrankbau, SPS-Programmmierung

Icon für Industrieanlagen

z.B. Inbetriebnahme und Wartung von Industrieanlagen

Icon für Windkraftanlagen

z.B. Wartung von Windkraftanlagen, Installation von Solaranlagen

Elektriker Gehalt nach Fachbereichen

An dieser Grafik sieht man die Gehaltsverteilung der einzelnen Berufsgruppen sehr gut. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass das Durchschnittsgehalt in der Industrie, vor allem in der Betriebs- und Automatisierungstechnik höher ist als in der Gebäude- und Energietechnik. Allerdings sind dies nur Durchschnittswerte. Die Möglichkeiten in der Gebäudetechnik sind höher und vielfältiger als in den beiden anderen Branchen. Der Weg zum Bau- oder Projektleiter führt so zum Beispiel oft zu einem deutlich höherem Gehalt, als eine Position in der Betriebstechnik. Zudem braucht man für die Karriere in der Gebäudetechnik kein Studium, sondern kann sehr gut mit einem Meister und Berufserfahrung zum Projektleiter aufsteigen. Die Energietechnik bietet ebenfalls exzellente Karrieremöglichkeiten in der Zukunft. Hier ist das Gehalt für Elektriker im Durchschnitt meist etwas höher als in der Gebäudetechnik, da oftmals Auslöse für Auslandseinsätze hinzu kommt. Teilweise kann man sogar mehr verdienen als ein der Industrie. Obwohl die Gehaltsperspektiven nach oben nicht ganz so gut wie in der Gebäudetechnik sind, hat man hier sehr vielfältige Möglichkeiten bei sehr gutem Gehalt und immer wechselnde Tätigkeiten durch die innovative Natur der Branche. 

„Die Jobmöglichkeiten für Elektriker waren kaum besser. Vor allem in Zukunft ergeben sich spannende Berufsfelder mit sehr guten Aufstiegs- und Gehaltsmöglichkeiten.“

Elektroniker Gehalt: Entwicklung nach Bereich

Die Gehaltsentwicklung in den unterschiedlichen Bereichen kann sehr transparent gemacht werden. Im Durchschnitt verzeichnen Elektriker in der Gebäudetechnik vor allem dann den größten Gehaltsanstieg, wenn sie sich regelmäßig weiterbilden. So ist der Sprung zum Obermonteur und später zum Bau- und Projektleiter oftmals mit hohen Gehaltssprüngen verbunden. 

Die Grafik zeigt die Entwicklung des Gehalts im Laufe der Zeit für Gebäudetechnik, Betriebstechnik, Automatisierungstechnik und Energietechnik

Der Vorteil liegt vor allem darin, dass man hier meistens kein Studium benötigt, sondern sehr gut mit der Meisterausbildung in diese Rollen wechseln kann. Eine Übersicht darüber, ob sich eine Weiterbildung als Meister oder Techniker lohnt, findest du hier: Weiterbildung als Meister oder Techniker sinnvoll? Obermonteur und Bauleiter kann auch der werden, der teilweise keinen Meister, sondern eine hohe Anzahl an Berufsjahren vorweisen kann. Auch in der Energietechnik können langfristig gute Steigerungen wahrgenommen werden, vor allem dann, wenn man Führungs- und Planungsverantwortung übernimmt. In der Betriebstechnik ist meist das Gehalt am Anfang etwas höher als in vergleichbaren Bereichen, allerdings sind die Entwicklungsmöglichkeiten begrenzter als in den anderen Bereichen. Oftmals benötigt man in Industrieunternehmen zudem ein Studium, um für hochdotierte Stellenangebote in Frage zu kommen. Die Automatisierungsbranche bietet auch sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten, gerade in Zeiten der Digitalisierung und Automatisierung. Als Elektriker in diesem Bereich steigt man bereits am Anfang dank Tarifverträgen gut ein und kann auch später hohe Gehaltssprünge machen, insbesondere in den Bereichen SPS-Programmierung oder der Inbetriebnahme. Hierbei muss allerdings gesagt werden, dass diese Stellen häufig nur mit Technikerausbildung zu erreichen sind, in manchen Firmen sogar nur mit Studium.

Elektriker Berufsgruppen und deren Gehalt

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass das Gehalt als Elektroniker immer sehr stark auf die Region ankommt. Hier sind vor allem die Regionen im Süden, wie Bayern und Baden-Württemberg, insbesondere die Metropolen um Stuttgart und München mit besonders hohen Gehältern verbunden. Metropolen, wie Hamburg, sind ebenfalls bekannt für eine gute Bezahlung. Die neuen Bundesländer zahlen meist geringere Durchschnittgsgehälter als alte Bundesländer. In der folgenden Graphik ist die Gehaltsverteilung nach Region für Elektriker in allen Bereich sichtbar. Diese ist von hell nach dunkel, sprich wenig zu viel Gehalt aufgebaut.

Eine Deutschlandkarte, die in Regionen aufgeteilt ist. Die Regionen stechen je nach durchschnittlichem Gehalt hervor. Besonders dunkel herausgehoben sind Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen.
Besonders dunkel herausgehoben sind Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen.

Da wir mit Unternehmen aus diversen Branchen zusammenarbeiten, bekommen wir sehr häufig mit, welche Berufsgruppen gerade sehr dringend gesucht werden und wer daher exzellente Karrieremöglichkeiten hat. Generell lässt sich sagen, das man als Elektriker im Allgemeinen bis auf wenige Ausnahmen in vielen Bereichen (oftmals auch ohne Vorerfahrung) sehr gute Möglichkeiten geboten bekommt. Dies spiegelt sich ebenso im Elektriker Gehalt wieder. 

Elektroinstallateure verdienen zwischen 2.300€ und 3.000€
Servicetechniker-Haustechnik verdienen zwischen 2.300€ und 3.000€

So kann man sich zum Beispiel als Elektroinstallateur in der Gebäudetechnik auf eine spannende Zukunft freuen. Nicht nur die Gehalts- und Aufstiegsmöglichkeiten sind hier sehr gut, sondern auch die Tätigkeiten an sich werden immer vielfältiger. So stehen im privaten Bereich beispielsweise Smart Home Installationen an, im gewerblichen Bereich spannende Gebäudeautomationsaufgaben an. Gerade in Zukunft wird dies immer wichtiger. Das Gehalt liegt im Mittel zwischen 2.300€ und 3.000€, wobei es hier allerdings auch Elektriker gibt, die weniger, aber auch mehr verdienen können (abhängig von Region, Qualifikation und Berufserfahrung). Man kann entweder im Bereich Installation oder aber auch im Bereich Haustechnik / Servicetechnik im Service arbeiten. Im Service liegen dann vor allem Wartungsarbeiten an bestehenden Gebäuden und Anlagen an.

Servicetechniker-Sicherheitstechnik verdienen zwischen 2.400€ und 3.200€

Auch in der Sicherheitstechnik geht der Trend seit Jahren nach oben. Bei der Installation und Wartung von Alarmanlagen, Einbruchmeldeanlagen und anderen kann nicht nur gut verdient werden, man ist hier auch am Puls der Zeit und kann in Zukunft mit sehr vielfältigen und spannenden Aufgaben rechnen. Durschnittlich ist das Gehalt hier ähnlich wie in der Gebäudetechnik mit sehr guten Aufstiegsmöglichkeiten zum Bau- oder Projektleiter. 

Bauleiter-Gebäudetechnik verdienen zwischen 3.300€ und 4.300€

Der Aufstieg zum Bauleiter in der Gebäudetechnik kann hier sehr lukrativ werden. Obwohl eine sehr große Gehaltsspanne – je nach Vorerfahrung und Qualifikation – üblich ist, verdient man hier im Durchschnitt zwischen 3.300€ und 4.300€. Generell gilt: Je höher die Verantwortung und je besser die Region, desto höher das Gehalt. Dadurch ergeben sich auch viele Fälle, die deutlich mehr als 4.300€ verdienen können. 

Servicetechniker-Windkraft verdienen zwischen 2.500€ und 3.400€

Des Weiteren sind erneuerbare Energie weiterhin im Aufschwung. Vor allem im Bereich Windkraft und Solar ist viel Bewegung im Markt, sodass sich hier sehr gute Jobmöglichkeiten ergeben. Sogar ohne Vorerfahrung sind hier häufig gute Gehälter möglich. Klassische Berufsbilder sind der Servicetechniker für Windkraft und der Elektroniker für Solaranlagen, die im Durchschnitt zwischen 2.500€ und 3.400€ brutto verdienen. Durch hohe Auslösen (häufige internationale Offshore oder Onshore Einsätze) kann sich das Gehalt nochmals deutlich steigern. Daher kann es sein, dass es auch Elektriker gibt, die mehr als die angegebene Zahl verdienen. Wer nur regional eingesetzt wird, kann auch weniger als 2.500€, je nach Qualifikation verdienen.

Servicetechniker-Inbetriebnahme verdienen zwischen 2.800€ und 4.200€

Im Bereich der Automatisierung und Industrietechnik gibt es auch sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten, insbesondere als Inbetriebnehmer von den immer komplexer werdenden Anlagen. Wer Montageerfahrung und Programmierkenntnisse besitzt, kann hier sein Wissen meist perfekt einsetzen. Meist ist allerdings ein Techniker für komplexere Stellen wünschenswert. Das spiegelt sich dementsprechend auch im Gehalt wieder, weshalb Servicetechniker in der Inbetriebnahme zwischen 2.800€ und 4.200€ verdienen können. Natürlich gibt es auch Elektriker, die noch mehr verdienen, wie beispielsweise bei der SPS-Programmierung oder der internationalen Montage. 

„Die Job- und Karrieremöglichkeiten als Elektriker sind derzeit exzellent. Vor allem in zukunftsweisenden Bereichen, wie der Energietechnik oder Gebäudeautomation sind die Chancen und auch Gehaltsmöglichkeiten sehr gut.“

Wie dir PowerUs helfen kann

Ein Bild von Florian, Johanna und Konrad von PowerUs

Wir unterstützen Dich in all Deinen Fragen rund um das Thema Weiterbildung und Jobwechsel. Du stehst im Mittelpunkt.

Wir arbeiten mit vielen modernen und innovativen Partnerunternehmen zusammen, die Euch vielfältige Weiterbildungs- und Aufstiegschancen bieten. Zudem können wir Euch individuelle und exklusive Jobangebote senden. Wir unterstützen Euch in allen Fragen rund um die Bewerbung und helfen Euch dabei, euren Traumjob zu finden, bei dem Ihr euch individuell entfalten könnt.